• Quelle: imdb.com

    The Greatest Showman – Selbstausdruck heißt “leben”!

    Gestern Abend war ich mit meinem Freund im Kino. Ich wollte unbedingt den neuen Film mit Hugh Jackman „The Greatest Showman“ sehen. Wir waren echt spät dran und hatten sogar kurz darüber nachgedacht nicht mehr rein zu gehen, weil die Vorstellung schon vor 20 Minuten begonnen hatte. Gut, dass es Werbung gibt. Dieser Film war genau richtig für mich und in dieser Zeit im neuen Jahr. 2018 steht der Selbstausdruck bei mir ganz oben! Kurz zum Inhalt: Der Musical-Film erzählt die Geschichte von P.T. Barnum…

  • Mein kleiner Jahresabschlussbericht

    Schwupps! Das war’s schon wieder. Immer dasselbe: Kaum hat das Jahr angefangen, ist es schon wieder vorbei. Dieses Jahr war für mich einfach wundervoll. Aber anstelle dich mit einer langweiligen Zusammenfassung der wunderbaren Momente meines Jahres zu quälen, gebe ich dir 5 Fragen an die Hand, die du auch für deinen persönlichen Jahresrückblick nutzen kannst. 1. Was habe ich erschaffen oder gemacht und erlebt, auf das ich total stolz bin? Ich habe eine eigene Website kreiert und veröffentlicht. Ich habe meine Bilder ausgestellt. Ich habe…

  • Das Bauchgefühl – Wie deine Intuition das Leben leichter macht

    Sie hat viele Namen. Die Intuition. Vielleicht denken einige von uns in erster Linie an etwas Übernatürliches, an etwas Spirituelles. Dabei handelt es sich hierbei um eine ganz natürliche Fähigkeit, die in jedem von uns schlummert. Wie die Intuition dein Leben leichter machen kann, ließt du in den folgenden Zeilen. „Soll ich’s wirklich machen oder lass‘ ich’s lieber sein….“ Kennst du diese Momente? Diese plötzlichen Ahnungen, die dir schon vorab durch den Kopf schießen? Die Intuition ist uns angeboren. Leider ist es in unserer Gesellschaft…

  • Herbstblues? – wie wir die dunkle Zeit im Jahr für uns nutzen können

    Jetzt ist es wieder so weit. Die Tage werden kürzer, die Uhr umgestellt und wir müssen uns erstmal wieder auf diese neuen Gegebenheiten einstellen. Viele von uns frustriert diese Zeit. Mich auch manchmal. Ich stehe morgens im Dunkeln auf und komme bei Dunkelheit zurück. Folge: Frustration und Trägheit. Ein klassischer Herbstblues eben. Dabei kann der Herbst durchaus inspirierend sein. Die Nacht. Für viele gilt sie als unheimlich, kalt und gefährlich. Sie umschlingt uns mit ihrem Schatten und wir fühlen uns dadurch klein und hilflos. Eine…

  • Mut – was wir von Pipi Langstrumpf lernen können

    “Mut” hat einen Namen: Pipi Lotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraimstochter Langstrumpf. Sie war eine Heldin. Was heißt „war“? Sie ist es immer noch. So ein Leben wie Pipi habe ich mir immer gewünscht. Sie war so stark, dass sie sogar ihr Pferd hochheben konnte, hatte eine Schatzkiste voller Gold und erlebte Tag für Tag viele spannende Abenteuer. Und das Beste daran: Pipi macht sich ihre Welt, wie sie ihr gefällt! Genial! Das will ich auch! Wie können wir mutiger werden? Was Pipi anders macht als…

  • SelbstBewusstsein – dein Weg zu mehr SelbstVertrauen

    Fragst du dich auch manchmal wie andere Leute so locker und lässig einen Vortrag vor einem großen Publikum halten können? Andere haben Tanzauftritte oder Konzerte und du fragst dich nur kopfschüttelnd: „Wie können die das nur freiwillig tun?!?“ Andererseits beneidest du diese Menschen. Wieso können die das alles? Wie sind die so mutig, so selbstbewusst geworden? Selbstbewusstsein. Ein interessantes und wichtiges Wort auf deinem Weg zum Lieblings-Ich. Dir deiner Selbst bewusst werden. Das ist es! Wenn du dir selbst bewusst wirst, kannst du alles erreichen.…

  • Du oder deine Angst – wer gewinnt?

    Ein Vortrag vor einem großen Publikum, ein Erdbeben, dein Chef, Zugfahrten, die Rückgabe der Mathearbeit … eine Spinne! – Die Angst hat viele Gesichter. Die aktuellen Ereignisse in der Welt geben viel Stoff zum Nachdenken. Viele von uns haben Angst. Angst auch in einen Terroranschlag oder eine Naturkatastrophe zu geraten. Angst den Job zu verlieren. Angst verlassen zu werden. Angst nicht gut genug zu sein. Ein Großteil dieser Ängste entsteht vor allem durch den Einfluss unseres Umfelds. Medien berichten tagtäglich von neuen Katastrophen. Immer wieder…

  • Hör‘ auf dich selbst einzuschränken!

    Kennst du das? Ein neuer Tag beginnt, du hast frei und du malst dir noch unter deiner Bettdecke aus, wie alles laufen soll heute. Du willst aufräumen, Wäsche waschen, zum Sport gehen, einkaufen, das Bad putzen, ein bisschen Spanisch lernen, das Buch von vor 4 Monaten endlich zu Ende lesen, Staubsaugen, Gitarre spielen, eine Freundin treffen, einen Termin beim Zahnarzt ausmachen, …. und und und. Die Liste hört gar nicht mehr auf, dabei hast du dein Bett noch gar nicht verlassen. Kein Problem, denkst du…

  • Was dich am meisten bremst – Deine Vergangenheit

    Vielleicht wunderst du dich, dass hier das Wort „Vergangenheit“ und nicht „Gewohnheit“ oder „Routine“ steht. Diese Begriffe spielen schon in das Thema des Nicht-Vorankommens mit rein. Ich möchte dir hier jedoch einen anderen Blickwinkel auf dieses Thema bieten. Kennst du auch diese Momente, in denen du einfach nicht aufhören kannst zu snacken? Du hast gerade ein leckeres Mittagessen hinter dir, aber brauchst noch irgendwas? Also ziehst du los, öffnest den Kühlschrank oder die ein oder andere Schublade und schaust, was noch so Gutes auf dich…

  • Entspann’ Dich – leichter gesagt, als getan.

    Kannst du auch manchmal nicht einschlafen, weil dein Kopf mit tausenden von Gedanken geflutet wird? Hin und her wälzen und an die Decke starren hilft leider auch nicht. Stattdessen feuert mein Hirn Fragen durch meinen Kopf: Was muss ich morgen alles erledigen? Muss ich noch einkaufen gehen? Mist, dieses Wochenende wieder nicht zum Sport geschafft. Morgen wird es aber Zeit! Unser Gehirn ist ständig am arbeiten. Ist ja auch gut so. Aber ohne Pause? Nur wenige Menschen schaffen es für einen kleinen Moment mal an…