fbpx

Adventure loading… – wenn das Abenteuer anklopft

Adventure loading. So ist es! Jetzt ist es offiziell und nun kann ich endlich bekannt geben, was bei mir los ist. *Räusper*: Ich werde eine neue Reise beginnen. Eine neue und noch leere Seite in dem Buch meines Lebens mit Farbe füllen, mit vielen Geschichten. Mit Freude und Tränen und ganz viel Liebe.

Ich habe meinen Job gekündigt. Meine Wohnung auch. Ich bin am aussortieren und einpacken. Ende Juni ist es soweit und ich werde auswandern. Ich gehe dorthin, wo ich schon immer einmal leben wollte – nach Tirol. Dem Land meiner Träume und meiner großen Liebe.

Diesen Sommer über werden wir (Marco und ich) auf einer Alm auf ca. 2000 Höhenmetern leben und ungefähr 40 Kühe hüten. Außerdem haben wir einen kleinen Ausschank, um Gäste zu bewirten. So etwas wollte ich schon immer mal machen und jetzt ist es tatsächlich Wirklichkeit geworden. 

Mut? Was genau ist das?

Es haben mir schon einige Leute gesagt, wie mutig sie mich finden. „Mut“ ist für mich gar nicht so der passende Begriff für das Ganze. Klar, ist es mutig, wenn man seinen Job kündigt und ein komplett neues Leben in einem anderen Land beginnt. Ich verbinde Mut aber vielmehr mit einer schwierigen Entscheidung oder auch mit etwas, zu dem man sich wirklich erst überwinden und seine Komfortzone überschreiten muss. Ich hingegen fühle mich vollkommen sicher und klar in meiner Entscheidung. Ich weiß einfach genau, dass das, was ich in den nächsten Monaten vorhabe, genau das ist, was ich will. Und das ist herrlich!

Angst vor der Ungewissheit?

Ich weiß noch nicht, wie es nach dem Almsommer im Oktober weitergehen wird. Gerade in der momentanen Zeit mit der Corona-Krise ist es schwer schon jetzt einen Job für Oktober zu finden. Dennoch bin ich mir sicher, dass ich etwas finden werde. Und wenn es noch nicht das Richtige für mich ist, dann werde ich es später finden. Ich denke, dass viele Menschen Angst haben, wenn sie noch nicht wissen, wohin der Weg führt. Aber stehen bleiben ist auch keine Option. Ich bin da eher die Frau, die einfach losgeht. Ohne Weg, kein Ziel. Und eines weiß ich ganz genau: Wenn ich jetzt nicht losgehe, dann werde ich das spätestens mit 82 Jahren sehr stark bereuen. Bei manchen Dingen weiß ich (auch ohne Bucket-List), dass ich das unbedingt machen muss, denn sonst werde ich mich irgendwann richtig ärgern.

Warum Tirol?

Tirol. Dieses Land hat es mir schon eine ganze Weile angetan. Immer wenn ich Ferien hatte oder sobald es mal ein verlängertes Wochenende gab, dann habe ich mich aufgemacht in Richtung Berge. Meine Tante wohnt seit mehr als 40 Jahren in Innsbruck und so kam ich schon als Kind mit dieser wundervollen Landschaft in Berührung. Als Familie sind wir jedes Jahr zum Skiurlaub nach Tirol gefahren und während meines Studium, habe ich die Semesterferien genutzt, um selbst Skikurse zu geben. Die Berge faszinieren mich schon sehr lange und jedes mal, wenn ich zurückkehre, bin ich erstmal ganz still und schaue einfach nur, wie schön es dort ist. Und die Luft erst! Und der Sternenhimmel! Ich bekomme einfach nicht genug davon!

 

Der schönste Zufall meines Lebens…

Und seit mehr als einem Jahr habe ich noch einen Grund mehr in das Land meiner Träume zu ziehen. Wir kannten uns schon flüchtig üM&V2019ber die Arbeit in der Skischule. Und dann brauchte es nur einen gemeinsamen Tag mit Kälbchen, einem kleinen Abenteuerspaziergang im Dunkeln mit Aufstieg zur Kronburg und dem traditionellen “Scheibenschlagen” als krönender Abschluss.

Wir können es kaum erwarten mit unserem ALM Projekt starten und hoffen, viele von euch dort oben zu treffen!

Was ist Mut für dich? Gibt es etwas, was du in diesem Leben unbedingt erreichen willst?

Willst du uns auf der Alm besuchen kommen? Hier findest du uns:

Folge uns auf Instagram

@gallruthalm.tirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.