fbpx
  • Wie wohnt es sich in dir? – Die innere Heilerin

    Eigentlich ist dein Körper wie dein Haus oder deine Wohnung. Du solltest ihn gut behandeln und zu sehen, dass ab und zu mal durchgewischt und aufgeräumt wird. Achtsamkeit spielt dabei eine wichtige Rolle und die Heilerin in dir, sagt dir, was genau jetzt das Richtige für dich und dein „Zuhause“ ist.  Hexe! Hexe! Die Heilerin oder Kräuterfrau, die Hexe am Dorfrand, mit der keiner sprechen durfte. So wurden Heilerinnen oft dargestellt. Einsam und vielleicht auch bösartig oder gar gefährlich. Heilerinnen wurden oft vertrieben oder verfolgt und am Ende verbrannt. Darum zeigen sie sich auch heute noch nicht so gerne. Die Hexenverbrennungen sind ein Teil unserer Vergangenheit und stecken uns immer…

  • Weggefährten

    Etwas von dir bleibt bei mir Ob Mensch, ob Tier, lebenslange Freundschaft oder flüchtige Bekanntschaften, sie sind überall. Überall treffen wir Weggefährten. Das sind Nachbarn, Freunde, Kollegen oder auch die Person, die du jede Woche beim Sport triffst. Neue Erkenntnisse, neue Herausforderungen Jede Begegnung bringt neue Erkenntnisse mit sich. Jede Begegnung macht etwas mit uns. Und auch in uns gibt es diese Weggefährten. Unser Wahres Ich, unsere Intuition, unsere Kreativität, die wilde Frau in uns, die Kriegerin und viele mehr gibt es. Und die Weggefährtin selbst, ist wie deine beste Freundin in dir. Es gibt so viele unterschiedliche Charaktere, so viele unterschiedliche Wesenszüge. Jeder hat seinen Moment. Nie finden wir…

  • Be your mum – Mutterliebe

    Mutter. Lebensspenderin. Die Beschützerin. Die, die uns das Leben schenkt. Oder: „Boah ey! Ich will auf keinen Fall so werden, wie meine Mutter!!!“ Du musst kein Kind gebären um eine Mutter zu sein. Die Energie der Mutter ist ganz weit gefasst. Es geht um Fürsorge, sich einlassen, Wachstum und loslassen können und damit können Menschen, Tiere oder auch „geistige“ Kinder (Projekte) gemeint sein. Mangel oder Fülle? Viele von uns haben sehr unterschiedliche Emotionen, wenn es um die eigene Mutter geht. Das hängt mit unserer Kindheit zusammen und der Art und Weise, wie wir unsere Mutter wahrgenommen haben. Waren wir in der Mutterfülle oder eher im Mangel? Wie hast du deine…

  • Einmal “Priesterin to go”, bitte!

    Wer bin ich eigentlich wirklich? Was mache ich hier? Warum passiert gerade mir so etwas? Wieso trifft es mich? Diese und ähnliche Fragen stellen wir uns, wenn ein ganz bestimmtes Wesen in uns spricht. Die Priesterin haben wir alle in uns. Sie widmet sich der Erforschung der Seele und lebt ihre spirituelle Seite. Oft sucht sie in diesem Zusammenhang auch Kontakt zu Gleichgesinnten. Sie ist sehr bemüht auch anderen auf ihrem Seelenweg zu begleiten. Daher gelten Priesterinnen als sehr feinfühlige, emphatische Frauen. Sie haben ein offenes Ohr für andere und können auch zwischen den Zeilen lesen. Hier gibt es einen Mini-Einblick über die Priesterin in uns. Priesterin to-go, eben. Frauen…

  • Kämpferin mit Herz

    Jede von uns kennt Dinge für die es sich zu kämpfen lohnt. Dann spüren wir diese Energie in uns, diesen Tatendrang und die Motivation, die uns durchhalten lässt, auch wenn es hart auf hart kommt. Wir sind uns sicher, dass sich all‘ die Mühe lohnen wird. Das ist die Kriegerin in uns. Erst alle anderen… Leider mussten viele von uns schon sehr oft mit Schwert und Schutzschild draußen in der Welt kämpfen. Vielen fällt es schwer „Nein“ zu sagen. Zwar wissen wir in unserem Innern, dass wir nicht zu 100 Prozent hinter dem stehen, für was wir kämpfen, tun es aber trotzdem. Vielleicht wissen wir auch, dass unser Einsatz eine…

  • Auf einen Kaffee mit deiner wilden Frau

    „Wie geht es ihr? Geht es ihr gut?“ Du wirst jetzt wahrscheinlich mit den Augen rollen, mir den Vogel zeigen oder ein lautes „Häääää?!?“ von dir geben. „Was soll das heißen, ich soll meine wilde Frau fragen, wie es ihr geht? Welche wilde Frau? Ich spreche doch nicht mit mir selbst… so bescheuert bin ich nicht.“ Sehr erfreut… Manche nennen es „bescheuert“, ich nenne es Selbstfürsorge. Wenn du meinst, du bist in den letzten Jahren auch gut ohne deine wilde Frau ausgekommen, dann ist es so. Trotzdem solltest du wissen, dass sie schon immer ein Teil von dir war und auch immer sein wird. In bestimmten Situationen zeigt sie sich…

  • Schreib’ dich frei – Wort für Wort loslassen lernen

    Eine Aneinanderreihung von Buchstaben. Unterbrochen durch Leerzeichen. Wort für Wort. Komma, Punkt. Ob mit dem Finger auf dem Tablet, ob mit einem klackernden Tippen auf der Tastatur oder auch ganz klassisch mit einer Feder und Tinte über Papier gekratzt. Schreiben tun wir schon lange. Mit verschiedenen Hilfsmitteln, in unterschiedlichen Größen und Farben, in einer anderen Sprache oder in Bildern. Heute lesen wir mehr als das wir selbst schreiben. Im Job, in den Nachrichten oder unterwegs. Wir saugen die Buchstaben auf und füllen uns ab. Mit wichtigen, aber leider auch mit unnützen Dingen. Unsere Köpfe sind vollgestopft. Manchmal bekommen wir Kopfschmerzen, mal werden wir müde. Oft grübeln wir an etwas, das…

  • Wenn es an der Zeit ist loszulassen…

    Loslassen… Abschied nehmen, sich von Freunden oder langjährigen Lebenspartnern zu trennen ist nicht immer so einfach. Ich selbst stecke zur Zeit in so einer Phase. Was alles zum Loslassen gehört, welche Gefühle entstehen und wie ich mit so einer plötzlichen Veränderung umgehe, erfährst du im folgenden Artikel. „Es ist vorbei“ „Es ist vorbei“. Vielen Menschen läuft es bei diesen Worten eiskalt den Rücken runter. Das Herz bekommt einen leichten Stich. Eine Träne läuft aus dem Augenwinkel über die Wange und das Kinn. Trauer. Nach so einer Entscheidung, ist sowohl derjenige, der verlassen wird, als auch derjenige, der diese Wort ausspricht, von der Trauer umgeben. Der Schmerz über den Verlust, der…

  • Keep calm & Hakuna Matata

    Es überrascht mich immer wieder, wie sehr ich am Leben ziehen und reißen kann. Dann geht mir irgendetwas nicht schnell genug. Und dann kommt die Kreuzung und ich stehe da, wie ein Reh im Scheinwerferlicht. Auf der Stelle und rühre mich nicht. Und das ärgert mich! Woher soll ich wissen, ob der Weg, den ich wähle der richtige ist? Kennst du diese Orientierungslosigkeit? Das hatte ich in letzter Zeit öfters.. Jetzt habe ich wieder von jemanden zu hören bekommen, dass ich einfach meinen Weg gehen soll. Das weiß ich ja.. leider! Es hört sich immer so einfach an, so alla „Hakuna Matata“ usw. Dabei mag ich diese Lebensart besonders gern.…

  • Grübeln hilft nicht – Lebe!

    Manchmal überwältigt mich das Leben einfach. Auf einmal begegnen mir so viele interessante Menschen. Da kenne ich mich gar nicht mehr aus. Die haben wieder andere spannende Denkweisen und Ansichten auf das Leben, die mich faszinieren. Und dann merke ich immer wieder, dass ich wieder anfange Vieles zu hinterfragen. War es das jetzt schon? Das soll es gewesen sein? Jetzt habe ich meinen festen Job und gut ist? Die Partnerschaft läuft schon ein paar Jahre also weiter so? Natürlich ist es wichtig einen gewissen Teil an Sicherheit als Basis zu haben. Sicherheit macht uns selbstsicherer. Das Altbekannte ist komfortabel. Da weiß man, wie der Hase läuft. Und trotzdem! Trotzdem verliere…