fbpx

Einmal “Priesterin to go”, bitte!

Wer bin ich eigentlich wirklich? Was mache ich hier? Warum passiert gerade mir so etwas? Wieso trifft es mich?

Diese und ähnliche Fragen stellen wir uns, wenn ein ganz bestimmtes Wesen in uns spricht. Die Priesterin haben wir alle in uns. Sie widmet sich der Erforschung der Seele und lebt ihre spirituelle Seite. Oft sucht sie in diesem Zusammenhang auch Kontakt zu Gleichgesinnten. Sie ist sehr bemüht auch anderen auf ihrem Seelenweg zu begleiten. Daher gelten Priesterinnen als sehr feinfühlige, emphatische Frauen. Sie haben ein offenes Ohr für andere und können auch zwischen den Zeilen lesen. Hier gibt es einen Mini-Einblick über die Priesterin in uns. Priesterin to-go, eben.

Frauen unter sich

Die Priesterin sucht Kontakt zu Gleichdenkenden und liebt
vor allem die Verbindung zu anderen Frauen. Gerade so eine Women’s Night ist
ideal für Priesterinnen. Die Vorstellung von Konkurrenz und Machtspielen
untereinander kann sie nicht nachvollziehen. Im Gegenteil, eine Verbindung
schafft Wachstum und gegenseitigen Halt.

Priesterinnen achten sehr genau auf ihr Energielevel und
wissen, wann es an der Zeit ist, sich neu aufzuladen. Sie schaffen sich Raum
für eine Auszeit, um neue Kraft zu schöpfen und neue Erkenntnisse zu
reflektieren.

Wie kannst du deiner inneren Priesterin mehr Raum verschaffen?

  • Frage dich: Wo stehst du gerade im Leben? Wie
    geht es dir? Wie ist es um dein Energielevel bestimmt? Nimmst du dir Auszeiten?
    Gibt es Menschen, die dir Energie rauben? Willst du das weiter zulassen?

  • Trainiere deine Achtsamkeit nach bzw. Besser vor
    einem (energieraubenden) Kontakt. Was will er/sie wirklich von dir? Du
    entscheidest über deine Energie!

  • Suche dir Gleichgesinnte! Welcher Kontakt tut
    dir gut? Wo kannst du ganz du selbst sein? Mit wem teilst du deine
    Spiritualität?

  • Nimm dir Zeit für dich! Me-Time ist gerade sehr
    im Kommen. Mache dir Dates mit dir selbst aus. Sei es ein kleiner Spaziergang,
    ein gutes Buch, Kochen oder Sport. Mach’ das, was dir guttun!

    Und: Plane es
    fest in deinen Tag ein. Mach’ dir einen Termin mit dir aus und halte ihn fest.
 

Wenn du die Priesterin in dir zulässt,

  • Bist du dir über dein Energielevel bewusst

  • Kannst einschätzen, wer/was dir guttut und
    wer/was nicht

  • Genießt du den Austausch mit Gleichgesinnten

  • Achtest du auf regelmäßige Auszeiten für dich
    allein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.