fbpx

Entspricht den Erwartungen im vollen Umfang. Kannst du dich noch an diesen Satz in deinem Schulzeugnis erinnern?

Es war schon immer wichtig den Erwartungen zu entsprechen. Von uns allen wurde zu jeder Zeit etwas erwartet. Sei nicht so laut, zappel nicht herum, benimm dich, sei höflich, sag „Danke“. Und wenn du dann einmal nicht das getan hast, was von dir erwartet wurde…. Oha! Was für eine unangenehme Situation! Vor allem für dein Gegenüber. Schließlich wurde dieser aus seinem Konzept gebracht.

Mir ist es letztens auch wieder so ergangen…

Ich habe vor Kurzem die Erwartungen für eine Person nicht erfüllt. Ich habe mich nicht zu einer Sache geäußert. Es war nicht mein Thema und ich glaube meinem Gegenüber war es in diesem Moment sehr unangenehm, dass ich nichts dazu gesagt hatte. Nebenbei bemerkt waren noch neun weitere Personen anwesend und alle haben etwas dazu beigetragen. Nur ich nicht. Das geht doch nicht, oder?
Also hat das Gegenüber beschlossen mich zum Ende unseres Gespräches vor allen anderen anzusprechen mit den Worten:

Vanessa, möchtest du auch noch etwas sagen, damit du etwas gesagt hast?

Letztendlich habe ich ihm das gegeben, was er wollte. Das Gespräch war dann beendet.

Und wie habe ich mich gefühlt?

Ich war sauer auf mich selbst. Kennst du das auch, wenn du dich dabei erwischst, wenn du nochmal die vergangene Situation durchspielst mit all‘ den Möglichkeiten, wie du hättest reagieren können? Ich hätte einfach sagen sollen, dass ich zu dem Thema nichts Weiteres zu sagen habe.
Es war das Bedürfnis meines Gegenübers, dass jeder während unserem Gespräch etwas zu sagen haben sollte.

Ich weiß nicht, ob diese Person da noch groß weiter darüber nachgedacht hat, mir ist dazu jedoch noch etwas klar geworden.

Bleib’ dir treu!

Ich werde weiter daran arbeiten meine Grenzen aufzuzeigen und versuchen den Leuten zu spiegeln, was sie tun, um ihnen so ihre eigenen Bedürfnisse sichtbar zu machen. Ich werde da nicht mehr mitspielen und das tun, was in der Vorstellung anderer zu tun wäre. Es ist an der Zeit meine eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund zu stellen. Selflove first, please!

4 Tipps um bei DEINER Sache zu bleiben

Frage dich immer, wie du dich fühlst, wenn andere etwas von dir verlangen. Machst du es aus Liebe heraus oder einfach, damit der- oder diejenige zufrieden ist. Wie geht es dir dabei?

Sprich offen und ehrlich darüber, wenn du merkst, dass es sich hierbei allein um eine Erwartung deines Gegenübers handelt. Was willst du?

Frage dich während solcher Gespräche immer wieder: „Wie wichtig ist das jetzt gerade für mich?

Glaube nicht, dass du hier egoistisch handelst. Hierbei geht es einfach mal darum deine Grenzen zu wahren und auch einmal Nein zu sagen. Also, probier‘ mal!