fbpx

Wer bist du, wenn du niemand sein musst?

Wie uns Glaubenssätze einschränken können, muss ich glaube ich, niemanden erzählen. Das wissen wir alle sehr gut.

Da hat man vielleicht den ein oder anderen größeren Wunsch und dann hält man sich doch innerlich selbst zurück. Warum ist das so?

Das liegt zum einen an unserer Familiengeschichte und wie wir aufgewachsen sind. Und zum anderen an dem Umfeld, das uns über die Jahre geformt hat. Wenn wir beispielsweise zu laut gesungen haben, hat vielleicht jemand gesagt: „Du bist viel zu laut! Hör‘ auf!“

Quelle: Canva

Und wahrscheinlich hat die Person nur diesen einen Moment gemeint. Geblieben ist jedoch der Glaubenssatz: „Ich muss leise sein/Ich muss mich anpassen, um geliebt zu werden.“

Und solche Grundüberzeugungen sind oftmals tief in uns verankert, ohne dass wir uns darüber bewusst sind. Die können uns dann an all‘ unseren Vorhaben zur hindern. Genauso wird uns die Überzeugung „Ich muss hart arbeiten, um Geld zu verdienen“ davon abhalten unsere wahre Berufung zu leben. Vor allem werden wir immer ein negatives Verhältnis zu Geld haben und uns schwer tun Geld zu verdienen. Überleg‘ einmal, wer du alles sein könntest, sobald du dich von den hinderlichen Glaubenssätzen verabschiedet hast.

Wie erkenne ich einen Glaubenssatz?

Wenn sich immer und immer wieder die gleichen Muster in deinem Leben wiederholen, steckt höchstwahrscheinlich mehr dahinter. Außerdem kann dich auch dein Körper durch z.B. Schlafstörungen oder körperliche Beschwerden auf etwas aufmerksam machen. Die Krankheit kommt nie einfach so.

Was du tun kannst

Es gibt viele verschiedene Methoden, um Glaubenssätze aufzulösen oder umzuschreiben. Das ThetaHealing ist eine Möglichkeit Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen. Hier begeben wir uns in einen Meditationszustand. Die Theta-Wellen sind dann im Gehirn messbar und sehr langsame Wellen. Du kannst dir das vorstellen, wie der Zustand kurz vor dem Einschlafen. Damit kommen wir dann wunderbar an dein Unbewusstes heran und suchen da nach versteckten Glaubenssätzen, Blockaden, Ängsten und Programmen, die dich limitieren können oder einen negativen Einfluss auf dich und deinen Körper haben können. Die nicht mehr dienlichen Programmen können wir dann verändern und zu etwas Positivem umprogrammieren.

Durch das Auflösen und Umprogrammieren bist du frei für deine Visionen und großen Ziele. Juhuuu!

Kann ich das überhaupt?

Keine Angst! Du brauchst dafür keinerlei Erfahrungen. Probier‘ es einfach mal aus. Wer wagt, gewinnt!

Quelle: Canva

Categories: LoslassenMut